Rittnerbahn – Inbetriebnahme der Trogenerbahn-Triebwagen:

Im März 2009 ergab sich für die SAD-Rittnerbahn sehr günstig die Gelegenheit die beiden Triebwagen-/Steuerwageneinheiten BDe 4/8 No. 21 und 24 der Trogenerbahn von den Appenzellerbahnen zu erwerben.

Der Trogenerbahn-Triebwagen

Der Trogenerbahn-Triebwagen

Nach erfolgter Asbestsanierung wurden die beiden Triebzüge zwischen 27. und 28. April 2009 von der Schweiz nach Klobenstein überstellt.
Nach der Überfuhr der beiden Wagen von Klobenstein nach Oberbozen bzw. Maria Himmelfahrt begannen beim Triebwagen 24 umgehend die Adaptierungsarbeiten zur Inbetriebnahme. Beide Triebwagen konnten am 9. Oktober eine zugelassen werden, Triebwagen 24 für den Fahrgastbetrieb und Triebwagen 21 als (Ab-)Schlepptriebwagen. Nach umfangreichen Probe- und Personalschulungsfahrten sowie letzten Arbeiten am Fahrzeug, konnte der Triebwagen No. 24 noch in Schweizer Originallack am 23. Mai 2010 in Betrieb genommen werden. Knapp ein halbes Jahr später folgte mit 6. Oktober 2010 der Triebwagen No. 21, der aber nunmehr auch eine umfassende Revision des Innenraumes und ein neues Aussendesign erhalten hat. Mit Inbetriebnahme wurde der bis dato provisorisch in Betrieb gesetzte Triebwagen 24 ausser Dienst gestellt. Bis Anfang 2011 wird dieser nunmehr auch in überarbeiteter Form und mit neuem Aussendesign in den Liniendienst zurückkehren.

Foto: Zusammentreffen beider Trogenerbahn-Garnituren kurz vor Ausserbetriebnahme des Triebwagen 24 in beiden Lackierungsvarianten in Maria Himmelfahrt.

Mittwoch, 06.10.2010 07:32 Alter: 7 Jahre